Herzlich willkommen auf darktiger.org
Wir freuen uns, dass Sie auf die Website von Tanja Adamus und Maik Hetmank gefunden haben.
Sie finden unter Horch und Guck Rezensionen zu Konzerten, CD's, Kinofilmen, Computerspielen und allem Medialem, was uns sonst noch unter die Finger kommt.
Unser Chefkoch Ole-Gunnar Flojkar teilt gerne seine Rezepte und Weisheiten mit Ihnen.
Unsere Gedanken zum Tage, zum Weltgeschehen und alles, was uns sonst noch auf dem Herzen liegt, teilen wir Ihnen in unserem Blog Bitte hier ankreuzen! mit.
Ach ja, eine Linksammlung haben wir natürlich auch...

Chili – Käsebällchen

Taxonomy upgrade extras: 
 

Königsberger Klopse

Taxonomy upgrade extras: 
 

Lachsrolle

Taxonomy upgrade extras: 
 

Bayern wird Demokratie

Eine der letzten absolutistisch regierten Bastionen Europas ist heute gefallen. Anscheinend haben viele CSU Wähler nach zwei Maß Bier nicht mehr das Wahllokal gefunden oder sind in der Zeile verrutscht. Bei der nächsten Wahl wollen Beckstein & Co.

Bitte hier ankreuzen!: 
 

netzeitung macht Werbung für Abzocker

Seitdem die netzeitung sparen muss, ist es mit der journalistischen Recherche wohl nicht mehr weit her. Anders ist es wohl kaum zu erklären wie völlig kritiklos auf ein Abgebot der Gebrüder Schmidtlein OHG (ehemals GbR) verwiesen wird. Zwar wird auf den kostenpflichtigen Teil hingewiesen:

Bitte hier ankreuzen!: 
 

egészségedre nap nyolc

Letzter Tag. Auschecken. Was macht man jetzt noch bis heute abend? Flug geht ja erst um 21:15 Uhr. Wir hatten bis jetzt Ferencváros (Franzenstadt) ausgespart und das ist eigentlich genau das passende zum Ausklang.

Bitte hier ankreuzen!: 
 

egészségedre nap hét

Nachdem uns der Wettergott bisher treu geblieben ist, erwischte es uns heute von der nasskalten Seite. Also dachten wir, noch ein Grund mehr, es nochmal am Parlamentsgebäude zu versuchen, schließlich gibt es da für EU-Bürger gratis ein Dach über dem Kopf. Diesmal kam uns jedoch irgendein finnischer Staatsgast in die Quere. Bei solchen Ereignissen oder bei Parlamentsdebatten ist das Parlament nämlich für Besucher gesperrt.

Bitte hier ankreuzen!: 
 

egészségedre nap hat

Mitten in der Nacht haben wir uns heute auf den Weg gemacht, um das ungarische Parlament zu besichtigen. Bereits um 9 Uhr schellte der Wecker und das am Sonntag. Kurz vor 10 haben wir uns dann aufgemacht und waren gegen 15 nach 10 vorm Parlament. Hier erwartete uns schon eine kleine  Schlange. Diese wurde für uns umso länger, als wir merkten, wie sie sich leeren sollte: Einlass zum Kassenhäuschen X gab es nur einzeln. Jedesmal, wenn aus der Tür ein Tourist entkam, entließ der Wachmann die nächsten in ihr Abenteuer.

Bitte hier ankreuzen!: 
 

egészségedre nap öt

Heute ging es hauptsächlich durch die Erzsébetváros (Elisabethstadt), in der das Jüdische Viertel liegt. Eigentlich wohnen wir ja mitten in dem Viertel, aber richtig gewidmet haben wir uns ihm erst heute. Abgesehen von den Lagen rund um den Hauptplatz Deák F. tér ist das Viertel recht heruntergekommen. Hier scheint man gar nicht zu wissen, wo man zuerst anfangen soll zu sanieren. Ab und zu wird die Trostlosigkeit durch einige herausgeputzte Ecken, Läden oder Häuser unterbrochen.

Bitte hier ankreuzen!: 
 

egészségedre nap négy

Heute gab es im "arte-Thementag" ungarische Geschichte. Vormittags ging es zum Memento-Park, eine Ausstellung sozialistischer Heldenbüsten und am Nachmittag in das House of Terror, das sich mit der nazionalsozialistischen und kommunistischen Geschichte Ungarns auseinandersetzt.

Bitte hier ankreuzen!: 
 

Seiten

darktiger.org RSS abonnieren