Herzlich willkommen auf darktiger.org

Wir freuen uns, dass Sie auf die Website von Tanja Adamus und Maik Hetmank gefunden haben.

Sie finden unter Horch und Guck Rezensionen zu Konzerten, CD's, Kinofilmen, Computerspielen und allem Medialem, was uns sonst noch unter die Finger kommt.

Unser Chefkoch Ole-Gunnar Flojkar teilt gerne seine Rezepte und Weisheiten mit Ihnen.

Unsere Gedanken zum Tage, zum Weltgeschehen und alles, was uns sonst noch auf dem Herzen liegt, teilen wir Ihnen in unserem Blog Bitte hier ankreuzen! mit.

Ach ja, eine Linksammlung haben wir natürlich auch...

Wowi, im Moment laufen wieder recht viele Film im Kino, die wir uns angucken wollen, da kommen wir mit dem "alle 14-Tage-Dienstags"-Rhythmus kaum hinterher. Um so willkommener war daher die Anfrage von Nicole, ob wir nicht auch mal an einem Samstag mit ins Kino wollten. Klar wollten wir - und schauten uns den neuen Film von Tom Tykwer in der schönen Essener Lichtburg an.

4

Vegetarische Linsensuppe bzw. Linseneintopf. Je nach Würzung in die indische oder orientalische Richtung gehend.

Geröstete Weißbrotwürfel. Vielfältig zu verwenden: Als Suppen- oder Salateinlage oder aber auch in Thüringer Kartoffelklößen. Vielfältige Variationen möglich.

Die Möglichkeiten, Studierende bei einem nachweisbaren Plagiat ernsthafte Konsequenzen anzudrohen sind leider immer noch sehr gering. Dies ärgert umso mehr, da das "Aufspüren" und v.a. die Dokumentation sehr aufwendig ist. Leider ist das Unrechtsbewusstsein immer noch nicht allzusehr ausgeprägt. Und die Universitäten bzw. Landesministerien tun sich bisweilen noch schwer mit einschneidenden Änderungen und sind hier auch sehr behäbe. Einen Anfang macht Baden-Württemberg.

Ich hoffe alle Freunde des alternativen Karnevals sind nach der Stunksitzung vor der Glotze geblieben. Sonst hätten sie den "Pink Punk Pantheon" verpasst. Rainer Pause und Norbert Alich präsentieren aus der Bundesstadt Bonn eine "kabarettistische Parodie auf Vereinsleben, alkoholseeligen Sitzungskarneval und Humba-Humba-Täterää-Gemütlichkeit".

5

Ich bin ja bekennender Fan von Comics und Will Eisner halte ich ja zusätzlich noch für ein absolutes Genie. Meiner Freude war also keine Grenze gesetzt, als ich die erste Werbung für die Verfilmung des Spirit sah, Eisners bekannter Comicreihe. Von der Optik erinnert der Film ein wenig an Sin City und lohnt sich also auch für diejenigen, die einfach nur auf den Stil stehen. Um es kurz zu machen: Mich hat der Film total begeistert, ich fand den absolut super, egal, was manche Kritiker sagen (und die sagten irgendwie alle das Gegenteil).

5

Puuh, was soll ich nur zu diesem Spiel schreiben? Das war schon eine ziemlich schlechte Vorstellung, die der magische FC da geboten hat. Erstmals hatte ich in Erwägung gezogen, das Stadion zur Halbzeit zu verlassen, da ich wirklich befürchtet hatte, dass wir da schon 6:0 zurückliegen würden. Außerdem war es schweinekalt und ich spürte weder Finger noch Zehen (trotz Handschuhen und Winterstiefeln).

2

Alle denen vor Karneval graut oder aber denen es nur von den pseudo-lustigen Prunksitzungen übel wird, denen sei die Kölner Stunksitzung empfohlen. Hier gibt es keine flachen Schenkelklopfer des "traditionellen Vereinskarnevals" sondern die Stunksitzung versteht sich als alternativer, kabaretistischer Karneval.

5
Inhalt abgleichen