Herzlich willkommen auf darktiger.org

Wir freuen uns, dass Sie auf die Website von Tanja Adamus und Maik Hetmank gefunden haben.

Sie finden unter Horch und Guck Rezensionen zu Konzerten, CD's, Kinofilmen, Computerspielen und allem Medialem, was uns sonst noch unter die Finger kommt.

Unser Chefkoch Ole-Gunnar Flojkar teilt gerne seine Rezepte und Weisheiten mit Ihnen.

Unsere Gedanken zum Tage, zum Weltgeschehen und alles, was uns sonst noch auf dem Herzen liegt, teilen wir Ihnen in unserem Blog Bitte hier ankreuzen! mit.

Ach ja, eine Linksammlung haben wir natürlich auch...

Oh je, Uri Geller im Quoten-Keller. Da müssen wir jetzt alle fleißig "The Next Scharlatan Uri Geller" gucken, wer weiß, wie lang es die Sendung noch gibt. Na ja wenigstens setzt er den Erfolg der ersten Staffel so konsequent fort.

Tags:

Jetzt nimmt er doch Staatsknete an, der Josef Ackermann. Zwar über die Hintertür einer indirekten Beteiligung über die Deutsche Post. Aber die private Deutsche Bank ist somit quasi zur Deutschen Bundes-Bank mutiert. Da hat er sich wohl etwas übernommen mit der Übernahme der Postbank, die Deutsche Bank steht nun doch nicht so gut da, wie er noch im Oktober getönt hat, angesichts von fast 5 Mrd. € Verlust im letzten Quartal.

Auf Telepolis findet sich ein vierteiliger Datenschutzrückblick auf 2008. Vierteilig? Ja, es ist eine Menge angefallen. Ebenfalls einen schönen und recht langen Rückblick (nicht nur aus Datenschutzsicht) hat Markus Beckedahl von netzpolitik.org Online gestellt. Und dann auch gleich noch den passenden netzpolitischen Ausblick auf dieses Jahr gewagt.

50 Mrd. € will die Bundesregierung in ihrem Konjunkturpaket II unters Volk bringen. Ans Volk denkt Sie dabei nur mit 18 Mrd. €, nicht dass Sie feuchte Augen kriegen, ob der hohen Summe. Na ja, die 18 Mrd. verteilen wir auch noch mal je zur Hälfte als Steuer- und Abgabenentlastung, schließlich will ja jeder im Kindergarten in der Koalition seinen Willen durchgesetzt wissen. Von den 9 Mrd. € Steuerentlastung sehen Sie dieses Jahr aber nur 3 Mrd... 

Einen Nachtrag aus unserem weihnachtlichen Fronturlaub Familienurlaub muss ich noch berichten. Auf dem Weg ins beschauliche Tuttlingen zu meinen Eltern legten wir etliche Autobahnkilometer zurück. Und dabei fielen mir alle paar Kilometer auch die Plakate der 2008er Kampagne der DVR "Runter vom Gas" auf: In Form von Todesanzeigen gestaltete Plakate. Manche kennen bestimmt auch den TV-Spot. Eigentlich eine super Idee, einmal etwas provokativ auf Verkehrssicherheit hinzuweisen. Aber wo wir gerade bei Verkehrssicherheit sind: Es soll natürlich auch nichts von der Aufmerksamkeit ablenken. Diese Plakate mit ihren kleinen Hinweistexten hatten bei mir eher diese Intention:

Dieses Hörbuch oder besser Hörspiel, denn es wird wirklich mit verschiedenen Sprechern in jeweils verteilten Rollen vorgetragen, hat uns unsere Rückfahrt vom weihnachtlichen Familienurlaub ein wenig verkürzt. Es handelt sich um die Vertonung eines Bandes aus Pratchetts Scheibenwelt-Reihe, die ja von mir sehr geschätzt wird (siehe beispielsweise hier).

4

Ich muss gestehen, dass ich bisher kein besonderer Fan des Komikers Ralf Schmitz war. Er war mir immer ein wenig zu hektisch und manchmal empfand ich ihn als die Grenze zum Albernen überschreitend. Dies änderte sich, als wir eines Abends beim Zappen in einer Talkshow eines Dritten (ich weiß wirklich nicht mehr, ob WDR, MDR, NDR etc.) einen Auftritt von ihm sahen, bei dem er von seiner Katze Minka erzählte. Ungelogen, ich habe Tränen gelacht, so witzig war das. Und als ich erfuhr, dass er ein Buch darüber geschrieben hat, war die Kaufentscheidung gleich gefallen.

5
Inhalt abgleichen