Sie sind hier

Bitte hier ankreuzen!

Blöd, wer die haben will

Am 23. Juni wollen bekanntlich die Hass-Prediger aus Berlin-Kreuzberg ihre Propaganda kostenlos verteilen. Wer das nicht möchte hat zwei Möglichkeiten: Zum einen kann er es dem Springer-Verlag recht umständlich und einigermaßen teuer machen und gegen die Zustellung beim Verlag untersagen:

Kampagne. Alle gegen Bild

Bitte hier ankreuzen!: 
 

Aus dem Archiv: grünes Basilikum-Bärlauch-Pesto für den hellgrünen Mai

Uwe will im Mai unbedingt die 100 Einreichungen schaffen. Eigentlich müsste er die schon haben, aber bevor er sich verzählt hat, gehen wir lieber auf Nummer sicher. Da habe ich aus dem Archiv noch eine tolle Mischung aus einem Pesto alla Genovese und einem Bärlauchpesto: Basilikum-Bärlauch-Pesto.

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Bitte hier ankreuzen!: 
 

Pfingstsonntagskonzert

Nur ganz kurz zwischendrin, ausführlicher Bericht folgt...

Bruce Springsteen, 27.05.2012, Köln

Bitte hier ankreuzen!: 
 

Häufige Fehler in Seminar- und Abschlussarbeiten

Eine kleine Übersicht mit häufigen Fehlern oder Nachlässigkeiten in Seminar- und Abschlussarbeiten, die ich über den Lauf der Jahre so beobachtet habe. 

 

Grand Prix Live Blog 2012: Finale

Bitte hier ankreuzen!: 
 

Grand Prix Live Blog 2012: 2. Halbfinale

Ab etwa 20:45 Uhr geht's heute mit dem 2. Halbfinale weiter. Als Sender muss man heute den Eventkanal phoenix suchen. Wer den nicht reinbekommt oder Peter Urban nicht erträgt, der kann einen Live-Stream nutzen, die ich hier und hier verlinkt habe. Und natürlich sind auch heute wieder Kommentare willkommen.

Bitte hier ankreuzen!: 
 

Der Goldene Windbeutel 2012 - die dreistesten Werbelügen

Es ist mal wieder Zeit den goldenen Windbeutel zu verleihen. Das tolle ist, ihr dürft wieder mit abstimmen, denn der Goldene Windbeutel von foodwatch/abgespeist ist ein Publikumspreis. Zur Auswahl stehen diesmal:

    Ole-Gunnar Flojkar kocht: 
     

    Grand Prix Live Blog 2012: 1. Halbfinale

    Noch eine Stunde, dann geht's los. Ich bin gut präpariert mit Nussecken und Café-Eiscreme. Ab 20:30 ist dann der LiveBlog offen, wer mag darf gerne kommentieren. Für alle die EinsFestival nicht empfangen können, versuche ich hier auch mal ein paar Links zu Livestreams bereitzustellen: Nach dem Debakel 2010 hat die ARD wohl gelernt und den Stream an soviet.tv ausgelagert.

    Bitte hier ankreuzen!: 
     

    Grand Prix Live Blog 2012

    Ja is schon wieder Grand Prix? Jaaaa! Natürlich will ich das auch dieses Jahr wieder begleiten. Auch wenn die Erfolgsaussichten beim Eurovision Song Contest heuer (meiner bescheidenen Meinung nach) nicht ganz so rosig sind. Aber wir sind ja schließlich keine Schönwetterfans. Um die Sache für mich etwas einfacher zu machen, habe ich mir dieses Jahr das Tool von Coveritlive mal näher angeschaut und will das livebloggen damit mal versuchen. Da kann man übrigens auch live reinkommentieren, wer mag ist also herzlich gerne eingeladen.

    Also schnell die Nussecken in den Ofen schieben und auf Sender- bzw. Streamsuche gehen: Das 1. Halbfinale am Dienstag wir auf EinsFestival übertragen, das 2. Halbfinale am Donnerstag - bei dem "wir" stimmberechtigt sind -  überträgt der Eventsender phoenix. Das Finale am Samstag dann wie gewohnt im Ersten; Beginn ist jeweils 21 Uhr. Alternativ sollte es auch wieder Streams geben: Auf eurovision.de wird wohl irgendwo einer zur Verfügung gestellt. Je nach dem wie buggy der wieder ist oder ob man Peter Urban nicht mehr hören kann hatten wir mit dem Schweizer Stream schon mal gute Erfahrungen gemacht. Oder natürlich der offizielle ESC-Stream auf eurovision.tv.

    Bitte hier ankreuzen!: 
     

    Werksschließung: Wie Opel seine Mitarbeiter ins Gefangenendilemma treibt

    Dass (mindestens) ein Werk von Opel geschlossen wird, ist angesichts der katastrophalen Auslastung der Werke wohl keine Frage mehr. Neben den Personalkosten sind die Kosten für das tote Kapital nicht laufender Maschinen und Werke der größte Kostentreiber. Da Opel seine Managementfehler gegen eine bessere Auslastung der Werke (kein Marktzutritt in den USA und Asien, kein Oberklassewagen) nicht korrigieren will, ist die Schließung eines Werkes nur konsequent und absehbar. Fraglich ist nur, ob es das Opel-Werk in Bochum doch nicht trifft.

    Bitte hier ankreuzen!: 
    Maik Hetmank: 
     

    Seiten

    RSS-Feeds abonnieren