Sie sind hier

Ökonomie

… denn sie wissen nicht, was sie tun

Letzten Sonntag lief der letzte Teil von Stieg Larssons Millennium-Trilogie im ZDF. Im Director's Cut. Und diesen gibt es nun auch auf DVD zu kaufen. Und ich bin ganz froh, dass ich nicht vor kurzem bei der normalen Version zugegriffen hatte - die preiswert, aber nicht so supergünstig angeboten wurde. Dabei stellt sich mir auch immer wieder die Frage, wer denkt sich so einen Marketingquatsch eigentlich aus und verarscht seine treuen - und zahlungswilligen - Kunden?

Bitte hier ankreuzen!: 
Horch und Guck: 
 

Die SPD verarztet Warteschlangen

Die SPD möchte die Wartezeiten für die Kassenpatienten verkürzen. Operieren sie den Patienten Gesundheitssystem jedoch an der richtigen Stelle? Mal wieder nicht. Das deutsche Gesundheitswesen ist von Planwirtschaft geprägt und die ehemalige Volkspartei möchte noch ein bissel mehr.* Dabei müsste man das bestehende Planwirtschaftssystem nur einmal richtig anwenden.

Zunächst zeigen Warteschlangen jedoch erstmal eins: Mangel. Die Deckelung der Arzthonorare, der Gebührenkatalog für Arztleistungen ist ökonomisch gesehen nichts anderes als ein Höchstpreis. Dieser hat i.d.R. ein zu geringes Angebot bzw. einen Nachfrageüberschuss zur Folge. Für die (zumindest aus Sicht der Ärzte=Anbieter) zu geringen Entgelte für die gesetzlich versicherten Leistungen lohnt es sich nicht, ärztliche Leistungen in ausreichendem Maße anzubieten. Man mag sich nur einmal in den ländlichen Regionen Deutschlands umschauen (und darauf komme ich gleich noch einmal zurück).

Bitte hier ankreuzen!: 
Maik Hetmank: 
 

Ausbleibender 3D-Hype hausgemacht?

Auch die 3D-Technik konnte den Hollywood-Studios offensichtlich nicht über den Besuchermangel hinweghelfen. Vielleicht sollte man die Sache auch anders aufziehen: Konnte die 3D-Inflation einen 3D-Hype auslösen? Nicht jeder Film ist 3D-tauglich oder wurde (sauber) in 3D produziert. Wir haben dies bspw. bei Ice Age 3D oder Alice im Wunderland erfahren müssen. Bei ersterem haben sich die 3D-Effekte schlicht nicht ausgezahlt, bei letzterem war die (nachträgliche) 3D-Umsetzung so miserabel, dass es schlicht keinen Spaß gemacht hatte. Der geneigte Zuschauer steht somit vor der Qual der Wahl - sofern er überhaupt eine hat.

Horch und Guck: 
Bitte hier ankreuzen!: 
Maik Hetmank: 
 

Amazon Preisparität: Dürfen die das? [Update #7]

Amazon hat gerade seinen Händlern offenbart, dass sie demnächst nirgends billiger anbieten dürfen als bei Amazon selbst. Ich prophezeie schon einmal, dass diese Regelung vor Gericht verhandelt wird. Grundsätzlich besteht natürlich Vertragsfreiheit. Die Verkaufsplattform "darktiger.org" könnte z.B. auch verlangen, dass die Produkte mindestens 10% billiger angeboten werden müssen als in anderen Online-Shops. Es wird ja niemand gezwungen auf "darktiger.org" seine Produkte anzubieten - wahrscheinlich würde dies auch niemand tun.

Bitte hier ankreuzen!: 
 

Das Ilmenauer Dönerkartell: Eine wettbewerbstheoretische Fallstudie

Ich hatte ja vor kurzem bereits über die Altendorfer Hotelling-Döner-Straße berichtet. Ralf Dewenter und seine Kollegen vom Lehrstuhl für Wirtschaftstheorie an der TU Illmenau haben sich dem Ilmenauer Dönerkartell gewidmet und hierzu eine wettbewerbstheoretische Fallstudie verfasst. In Illmenau erhöhten einige Dönerläden gemeinsam und einheitlich die Preise. Handelt es sich hierbei auch um eine Preisabsprache und welche allokativen Effekte gehen von koordininiertem Verhalten aus? Angesichts der koordinierten Preiserhöhung in unserer Hotelling-Döner-Straße könnte man das Illmenauer auch auf das Altendorfer Döner-Kartell übertragen.

Bitte hier ankreuzen!: 
 

Win 7: Verkaufsmarketing durch schlechte Produkte?

Wie schlecht muss eigentlich Windows Vista gewesen sein, dass SO der Veröffentlichung von Windows 7 entgegengehechelt wird. In der Presse war zu letzt ja allerhand darüber zu lesen, das Win 7 endlich getestet werden kann und juchhu bald in den Verkauf geht (Links fehlen mit Absicht). Man könnte fast meinen, das schlechte Vista war DER Marketing-Coup von MS der letzten Jahre. Auf die Idee muss man erst mal kommen: Bring ein Produkt auf dem Markt über das alle Welt schimpft, technische Schwächen aufweist, mit alter Hardware nicht zu Recht kommt, ..., also den Unmut der Kunden auf sich zieht um danach mit DER Innovation aufwarten zu können. Zusätzlich fällt es der Marketingabteilung nun natürlich auch leichter die Strahlkraft des neuen WIN 7 herauszustellen: Braucht weniger Speicher und sonstige Ressourcen... Kunststück nachdem man so einen Missgriff gestartet hatte. Aber der Marketing-Gag ist wohl gelungen und wird zusätzlich noch mit Kampfpreisen bei stark begrenzten Kontingenten angeheizt (das haben die sich bestimmt bei der Bahn abgeguckt).

Bitte hier ankreuzen!: 
Maik Hetmank: 
 

Das DFL-Kartell treibt die Preise in die Höhe

Kann sich noch einer an das Geschrei der DFL erinnern, als vor ziemlich genau einem Jahr das Kartellamt das geplante Vermarktungsmodell von DFL und Sirius verbot? Nun die Befürchtungen haben sich wohl bewahrheitet. Die DFL baute die Spielansetzungen Pay-TV-kompatibel um und Premiere/Sky erhöht nun die Preise - da ja nun ein Mehrwert für die Zuschauer existiere. Genau das ist aber der Grund, warum das Kartellamt eingeschritten ist: Ein gegenseitiges Vermarktungsmonopol /-kartell sollte verhindert werden. Durch den fehlenden Wettbewerb (auf Angebots- als auch auf Nachfrageseite) können beide Seiten zum Nachteil der Konsumenten Sendezeiten und Preise bestimmen. 

Bitte hier ankreuzen!: 
Maik Hetmank: 
 

Stadtwerke-Werbung ist mir zu billig [Update]

Wenn man so tagtäglich zur Arbeit fährt und dabei Radio hört, bekommt man ja auch so manche Werbe-Kapriolen mit. Im Augenblick wollen mir die Stadtwerke weismachen, dass immer nur billig, zu teuer sei. Und die Stadtwerke gehören ja uns Bürgern und die Gewinne würden uns dann ja wieder zu gute kommen. Nun (berufsbedingt) habe ich da aber z.T. etwas anderes gehört: Da haben sich nämlich nach der Strommarktliberalisierung die ehemaligen Monopolisten im großen Stil bei den Stadtwerken eingekauft.

Bitte hier ankreuzen!: 
 

Seiten

RSS - Ökonomie abonnieren