Sie sind hier

P.C. und Kristin Cast "Geweckt" (House of Night 8)

Obwohl es Zoey gelungen ist, ihre Seele wieder zusammenzusetzen, will sie nicht nach Tulsa zurückkehren, sondern lieber das Angebot annehmen, auf der Insel Skye zu bleiben. Das passt Neferet, die den Hohen Rat der Vampyre davon überzeugen konnten, dass Kalona an allem Schuld war, überhaupt nicht in ihre Pläne und sie handelt, um Zoey zur Rückkehr zu zwingen. Der geschickte Mord an einer Person aus Zoeys Freundeskreis führt dann auch zur gewünschten Entwicklung. Während des Begräbnisrituals will Neferet Zoey ausmanövrieren, damit diese ihr nicht mehr in die Quere kommen, doch die Anwesenheit des Rabenspötters Rephaim lässt alles anders ablaufen, als Neferet geplant hatte. In ihrer Wut geht sie einen noch engeren Pakt mit den Mächten der Finsternis ein...

Tja, was soll man sagen? Mittlerweile ist ja bekannt, dass es maximal zwölf Bände geben wird - man kann also sehen, dass es ein Ende haben wird. Und wer wie ich bis zu Band acht gekommen ist, der liest diesen und auch noch weiter. Dieses Buch ist leider wieder eines der durchschnittlichen. Viel Gerede, wenig Handlung, bis auf den großen Showdown in den letzten Kapiteln. Es zeichnet sich immer deutlicher ab, dass es zu einer großen Auseinandersetzung mit den Kräften des Bösen kommen wird. Gut ist, dass die Geschichte mittlerweile aus immer mehr Perspektiven erzählt wird - Zoey wird einfach nicht erträglicher. Dafür mag ich die Geschichte mit Stevie Rae und Rephaim - wirklich ein schönes Element in der Handlung. 

2
Horch und Guck: 
 

Neuen Kommentar schreiben