Sie sind hier

Buchstabensalat

Terry Pratchett "Der ganze Wahnsinn"

Bei diesem Buch handelt es sich zur Abwechselung mal um keinen Roman aus der Scheibenwelt-Reihe, sondern um eine Sammlung von Kurzgeschichten und Artikeln, die Pratchett für unterschiedliche Zwecke verfasst hat. Selbstverständlich sind auch einige Geschichten dabei, die auf der Scheibenwelt spielen (u.a. geben Oma Wetterwachs, der TOD, die Zauberer und der Barbar Cohan ein Gastspiel), aber genauso auch Reiseberichte aus Australien, Rezensionen, Gedanken über Fantasyliteratur und Pratchetts erste Erzählung, die er noch zu Schulzeiten verfasst hat. Aufgrunddessen verzichtet ich hier auf eine detaillierte Inhaltsangabe.

4
Average: 4 (1 vote)
Bitte hier ankreuzen!: 
Horch und Guck: 
 

Alan Bradley "Flavia de Luce - Mord ist kein Kinderspiel"

In Flavias Leben hat sich nicht viel verändert: Ihre Schwestern sind immer noch genauso langweilig und gemein zu ihr wie früher, ihr Vater lebt weiterhin nur für seine Briefmarken und ihre einzige Zuflucht ist die Welt der Chemie und das Labor ihres Vorfahren. Dann taucht plötzlich der bekannte Puppenspieler Rupert Porson nebst Freundin Nialla auf und bringt das beschauliche Dorfleben durcheinander. Ein kaputtes Auto zwingt den Künstler, der eine eigene BBC-Sendung hat, dazu unfreiwillig in der Provinz zu bleiben. Wenn man schon da ist, kann man auch das Beste daraus machen und durch das Engagement des Vikars werden zwei Puppentheatervorstellungen im Gemeindesaal angekündigt. Diese verlaufen jedoch alles andere als ideal: Erst sorgt das Gesicht einer Puppe für Entsetzen unter den Einheimischen, ähnelt sie doch dem verstorbenen Jungen Robin Ingleby, dann stirbt Rupert Purson während der zweiten Aufführung.

3
Average: 3 (1 vote)
Horch und Guck: 
 

A. Lee Martinez "Der automatische Detektiv"

Der Roboter Mack Megaton lebt in Empire City, einer modernen Metropole, in der Automaten (wie sich die Roboter selbst nennen) ebenso Bürger werden können wie Biologische (also Menschen und andere - meist mutierte - Lebenwesen). Mack ist allerdings noch unter Bewährung: Da er ursprünglich von einem verrückten Verbrechergenie als Killermaschine konstruiert wurde, muss er sich erst bewähren, bevor er die vollen Bürgerrechte erhalten kann. Also fährt er Taxi, besucht seine Psychiaterin, liest Bücher über Sozialisation und versucht sich im Modellbau zur Verbesserung seiner Feinmotorik.

4
Average: 4 (1 vote)
Horch und Guck: 
 

A. Lee Martinez "Eine Hexe mit Geschmack"

Im Zauberreich ignoriert ein Ehepaar den Fluch eines sterbenden Zauberers und bekommt trotzdem ein weiteres Kind. Dummerweise schlägt der Fluch sofort zu und die Tochter erweist sich als Untote. Nachdem sie Jahre im dunklen Keller der Familie verbracht hat, holt sie eine alte Hexe zu sich und unterweist sie in der Kunst der Hexerei. Nachdem diese durch zwei Räuber ermordet wird, macht sich die namenlose, untote Hexe begleitet von einer dämonenbessenen Ente und einem Troll auf in das nahegelegene Dörfchen Fort Handfest.

4
Average: 4 (1 vote)
Horch und Guck: 
 

Leonie Swann "Garou"

Die Schafe von Glenkill sind mit ihrer Schäferin Rebecca in Europa unterwegs, genauer gesagt in Frankreich. Doch dieses Europa ist so ganz anders als das, von dem ihr alter Schäfer George ihnen immer erzählt hat. Es ist kalt, die Menschen "quaken europäisch" (schöne Umschreibung für die französische Sprache) und dann sind da auch noch Ziegen auf der Nachbarweide - ausgerechnet Ziegen. Als diese den Schafen erstmals vom Garou erzählen, einem Menschen, der einen Wolf in sich trägt, tut die Herde dies auch als Ziegenirrsinn ab. Doch dann tauchen die ersten toten Rehe im nahen Wald auf und als auch noch Yves, der im nahen Schloss eine Art Mädchen für alles war, tot auf ihrer Weide liegt, wissen die Schafe das etwas nicht stimmt.

4
Average: 4 (1 vote)
Horch und Guck: 
 

A. Lee Martinez "Diner des Grauens"

Vampir Earl und Werwolf Duke sind schon seit einiger Zeit gemeinsam in ihrem Pickup unterwegs quer durch die USA. Im Städtchen Rockwood machen sie eher unfreiwillig halt: Ihr Benzin wird knapp und das Geld ebenso. Da kommt das Angebot von Dinerbesitzerin Loretta sich ein wenig Bares dazu zuverdienen eigentlich gerade Recht, wären da nicht die dauernden Zombieattacken, denen sich Loretta ausgesetzt sieht. Duke und Earl beschließen der Sache auf den Grund zu gehen und werden schnell fündig. Doch mit den Zombies ist es nicht getan, denn in der nächsten Nacht müssen sie sich mit Ghoulen auseinandersetzen. Offenbar hat es jemand auf das Diner abgesehen, die Frage ist nur wer und warum?

4
Average: 4 (1 vote)
Horch und Guck: 
 

James Moriarty "Die Wahrheit über Sherlock Holmes"

Colonel Sebastian Moran hat sie gefunden: die Notizen und das geheime Tagebuch von Professor Moriarty, dem berühmten Verbrechergenie und Erzfeind von Sherlock Holmes. Und endlich können wir als Leser auch die bisher unbekannten Dokumente und Einträge lesen, die so machen von Holmes' Fällen in einem gänzlich anderen Licht erscheinen lassen. Denn Moriarty war an weitaus mehr Verbrechen beteiligt als bisher bekannt. So ist er auch in die Fälle der tanzenden Männchen, den Skandal in Böhmen, den Hund der Baskervills etc. pp. verstrickt - nur hat Holmes dies nicht bemerkt. Auch dass nicht nur Irene Adler eine Agentin Moriartys war, sondern auch Mrs. Hudson (Irenes Mutter!) und sogar Watson!, sind doch unvorstellbare Wahrheiten, die hier enthüllt werden. Moriartys Netz um den berühmten Detektiv war so eng gezogen, dass dieser kaum daraus entkommen konnte...

4
Average: 4 (1 vote)
Horch und Guck: 
 

Terry Pratchett "Der Club der Unsichtbaren Gelehrten"

Die Zauberer der Unsichtbaren Universität stehen vor einem großen Problem: Ihnen droht eine Kürzung ihres Etats (und damit keine große Käseplatte mehr), wenn sie nicht möglichst schnell den traditionellen Anforderungen nachkommen und eine Fußballmanschaft gründen. Eigentlich ist Fußball auf der Scheibenwelt ja verboten, aber Lord Vetinari überlegt gerade eine Veränderung dieser Regelung und somit bietet sich den Magiern die Möglichkeit zumindest legal einzusteigen. Jetzt fehlt nur noch ein Team und vor allem jemand, der aus ihnen gute Fußballer machen kann.

4
Average: 4 (1 vote)
Bitte hier ankreuzen!: 
Horch und Guck: 
 

Chiara Strazzulla "Dardamen - Gefährten der Finsternis"

Krieg bedroht Dardamen, die Hauptstadt des Reiches der Ewigen (=Elfen in der allgemeinen Fantasysprache). Die Finsternis, jene Kraft des Bösen, die schon mehrfach eine Auseinandersetzung angezettelt hat, konnte dieses Mal Besitz von dem Sohn eines Zauberers ergreifen, der nun über unglaubliche magische Macht verfügt und ein Heer aus Dämonen, Untoten und ähnlichen finsteren Gesellen anführt. Magie haben die Ewigen dummerweise vor Jahrhunderten verlernt, weil sie dachten, sie bräuchten sie nicht mehr und auch die Sterblichen (=Menschen) können sie nicht mehr zu ihren Verbündeten zählen. Und dann passiert auch noch das Unfassbare: Es gelingt dem Herrn der Finsternis Eileen, die Tochter des Königs, zu entführen.

1
Average: 1 (1 vote)
Horch und Guck: 
 

Lee Goldberg: Mr. Monk ist am Ende

Mr Monk ist mal wieder arbeitslos. Die Finanzkrise macht auch vor San Francisco nicht halt, die Stadt muss sparen und so wird der Beratervertrag mit dem Lexikon an Phobien gekündigt. Als ob das nicht schlimm genug wäre, haben sich auch Monks Ersparnisse in Luft aufgelöst, die er dem windigen Finanzhai Bob Sebes anvertraut hat. Sein Schneeballsystem ist zusammengebrochen nachdem die Anleger infolge der Finanzkrise an ihr Erspartes wollten. Und dabei war der Fonds "Reinier" von Bob Sebes und seiner Frau Anna so vertrauenswürdig. Man konnte auf ihren "guten Namen" vertrauen.

4
Average: 4 (1 vote)
Bitte hier ankreuzen!: 
Horch und Guck: 
 

Seiten

RSS - Buchstabensalat abonnieren