Helpcenter

Tags:

Meine Hauptinfoquelle sind eigentlich meine Feeds. Da kann ich bei Nachrichtenseiten schnell die für mich wichtigen News rausfiltern. Bei Blogs verpasse ich keinen Beitrag und das auch wenn dort längere Zeit mal Funkstille herrscht. Zum Abrufen greife ich dabei auf Opera zurück. Das ist für mich die Allzweckwaffe im Internetz & Co.: Webbrowser, E-Mail und Feed-Reader in einem. Ach ja, und meine Lesezeichen halte ich auch rechnerübergreifend sychron.

Damit ich nicht den Überblick verliere, habe ich über Opera nur die "hochfrequenten" News und Blogs abonniert. Alles was seltener (meist unter 5 pro Tag) reinkommt kommt über den Google Reader rein. Denn diesen habe ich wiederum als Feed über Opera abonniert. Leider werden in der Standardeinstellung nur die letzten 20 Nachrichten heruntergeladen, was bei "längerer" Offlinezeit (oder vielen Feeds) zum Problem werden kann. Das ganze kann man aber über eine einfache Ergänzung zur Feed-Url ändern. Man muss nur ein "?n=yyy" an die Feed-Url anhängen (ohne " und für yyy die Anzahl der Nachrichten ersetzen, also bspw. 50 oder 200). Das ganze sieht dann in etwa so aus: http://www.google.com/reader/atom/user%xxx/com.google/reading-list?n=yyy (xxx ist dabei Eure Google-User Url, welche Euch beim normalen Feedabruf angezeigt wird.

PS: Leider muss man zum Abrufen des Google-Reader Feeds in Google eingeloggt sein. D.h. auch, dass man nicht umhin kommt, sich alle Puplang (wenn beim Feed-Abruf komischerweise eisernes Schweigen herrscht) auf die Google Reader (oder eine andere Google) Seite begeben muss, um sich erneut nachdem automatischen log-out einzuloggen.

Tags:

Vom HandyTicket habe ich zwar schon länger gehört, aber v.a. aus vermeintlichen Kostengründen mich nicht weiter darum bemüht. Bei unserem letzten Besuch in Dresden überzeugte mich ausgerechnet mein Vater - ja manchmal sind die älteren Generationen doch fortschrittlicher. Durch die Möglichkeit sich bequem häufig genutzte Tickets per kostenfreier Rufnummer als kostenlose SMS zuschicken zu lassen (ja, doppelt kostenlos), war es dann auch für mich an der Zeit das System einmal auszuprobieren.

Tags:

Wer in sein Amazon Verkäufer-Konto schaut und nicht mit dem Firefox, IE oder Safari surft, der erhält diese klare Handlungsanweisung von Amazon:

Amazon und der IE6

Als "IT-Beauftragter" im Job wird man mal zu einfacheren und mal zu komplizierteren Fällen gerufen. Eigentlich immer, wenn irgendwo was nicht (richtig) funktioniert oder ungewöhnlich ist.

So auch gestern. Auf dem Desktop ist was komisches, ob ich da mal nach schauen könne. Auf dem blauen Hintergrundbildchen von Windows war eine Grafik von einer kleinen Spinne. Und die gehörte da nicht hin, war sonst nicht da. Das Hintergrundbild haben sie aber nicht neulich geändert, frage ich sicherheitshalber. Nein. Drauf klicken kann man auch nicht. Wahrscheinlich irgendein "Spaß-Programm" eingefangen, ein harmloser "Virus". Rechtsklick auf den Desktop um den Hintergrund zu ändern. Ah, jetzt bewegt es sich doch. Mist, doch was schwerwiegenderes eingefangen?

Och, nö. Das Viech ist ja analog. Jetzt seh' ich es erst. Da krabbelt eine reale Spinne auf dem Bildschirm rum. Damit kann ja auch keiner rechnen. Da glotzen zwei Leute auf einen Desktop und versuchen ein reales Tierchen wegzuklicken. Ein Real-Life-Bug.

Tags:

Das Jahr 2010 hatte gleich mal ein paar Probleme hervorgebracht, die man eigentlich 2000 erwartet hätte (bzw. uns prophezeit wurden). Neben dem EC- und Kreditkartenproblem gab es da noch eins mit dem Spamfilter von SpamAssassin. Das tickerte z.B. schon am 01. Januar nachmittags über heise durch die Welt. Als GMX-Nutzer war ich dann etwas besorgt, ob da nicht ein paar mails verschütt gegangen sind - naja nicht wirklich, aber, ob da jetzt alle mails angekommen sind, hätte mich schon irgendwie mal interessiert. Kaum zu glauben, heute, immerhin nur 7 Tage nach Bekanntwerden des Problems informierte GMX mich, dass ich doch mal in meinem Spam-Ordner gucken sollte und, dass das Problem schon am 01.01. um 17:15 Uhr behoben wurde. "Wir bitten Sie, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen." Nein, kann ich nicht entschuldigen. Dass sowas passiert schon, dass man aber eine geschlagene Woche braucht, um seine Kunden zu informieren, nicht. Nun brauchte ich eigentlich keine Info mehr, das hatte ich dann ja schon an allen Ecken und Enden gelesen. (Und so macht sich dann auch mal wieder ein Support bezahlt, der nur per Telefon für 1,86 € die Minute erreichbar ist, für diejenigen, die nicht 7 Tage auf ein Statement von GMX warten wollten und wirklich besorgt um ihre E-Mails waren und wissen wollten, ob das Problemchen mittlerweile beseitigt wurde...)

Wir sind mal wieder auf Fronturlaub bei meinen Eltern und da lässt es ich i.d.R. nicht vermeiden auch die PCs wieder einigermaßen herzurichten. Ob das an Windoof Vista liegt oder dem Benutzer davor...? Wahrscheinlich an beidem. Der neue Laptop mit Windows 7 stellte uns aber vor scheinbar unlösbare Rätsel. Die Taskleiste verschwindet irgendwann und zeigt sich erst nach einem Neustart wieder. Lediglich der Windoof-Ball links unten für das Startmenü war noch einsam und allein vorhanden.

Tags:

Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit meinen Samsung-Produkten. Vom Support kann man das nicht gerade sagen. Gerade stehe ich wieder in einem engen Kontakt, der gerade ins amüsante abzudriften droht. Dazu aber in einem späteren Posting mehr. Mein erster Kontakt war etwa vor einem Jahr. Ich wollte damals eigentlich schon drüber bloggen, irgendwie habe ich das dann aber wieder vergessen und hielt es dann nicht mehr für so wichtig. Nun habe ich aber ein Revival und hole die alte Story mal nach.

Seit einiger Zeit ist Opera 9.5 draußen. Mit der Online Lesezeichen-Verwaltung eine wirkliche Empfehlung. Ich arbeite schon seit einigen Jahren mit Opera und bin ein begeisterter Anhänger. Nach meinem Update auf Version 9.5 hatte ich nur das Problem, dass seltsamerweise meine E-Mails vom Server verschwanden.

Ich kaufe meine Kinokarten gerne Online. Das hat für mich zwei Vorteile, erstens sie sind günstiger und zweitens erspare ich mir die Schlange am Schalter. So auch diesen Sonntag abend. Nur leider kam da immer diese Fehlermeldung:

Wie würden Sie diese Meldung interpretieren? Weiter probieren und beim Kundenservice melden? Falsch, das habe ich probiert.

Inhalt abgleichen