Sie sind hier

Schwäbische Maultaschen

Zusammenfassung

Portionen
Portionen
Zubereitungszeit
1 Stunde
Kochdauer
Gesamtzeit
1 Stunde

Beschreibung

In Schwaben gibt es drei Heiligtümer: schwäbischer Kartoffelsalat, Spätzle und schwäbische Maultaschen. Letztere sind zwar aufwendig in der Zubereitung, aber es lohnt sich.

Zutaten

4  
Nudelteig
2  
Brötchen, altbacken
   
Milch
   
Wasser
2  
Ei(er)
200  
Hackfleisch
100  
Speck
2  
Zwiebel(n)
1  
Petersilie
200  
Blattspinat
   
Salz
   
Pfeffer
   
Muskat
   
Majoran
   
Mehl
   
Eiweiß

Zubereitung

Den Nudelteig zubereiten.
Für die Füllung die alten Brötchen in lauwarmer Milch und Wasser einweichen und, wenn sie durchgezogen sind, gut ausdrücken und zerpflücken. Zwiebeln abziehen und in feine Würfel schneiden, Speck fein würfeln, Petersilie hacken. Die Zwiebeln mit der Petersilie und dem Speck kurz scharf anbraten, abkühlen lassen. Den frischen Spinat weich dämpfen, abkühlen lassen. Alternativ TK-Spinat auftauen lassen. Im Blitzhacker fein hacken. Zwiebel-Speck-Mischung mit dem Spinat, den eingeweichten Brötchen, den Eiern und Hack zu einer nicht zu festen Masse vermengen und mit den Gewürzen und dem Majoran würzig abschmecken.
Maultaschenzubereitung: Um den Teig zu füllen, muss er messerdick (bzw. -dünn) ausgerollt werden: "Mädla, dr Doig muaß so denn sei, dass ma durchgugga ka, ond bevor des ned kasch, isch niggs midam Heirada." Den Teig mit der Füllung 3 mm dick im unteren Drittel bestreichen, dabei etwa 1 cm Rand lassen und diesen mit Eiweiß bestreichen. Nun zweimal umschlagen, dabei nochmals mit Eiweiß bestreichen, wo die Teigplatten übereinanderliegen. Nun wird der gefüllte Fladen ungefähr alle 7cm mit einem Kochlöffelstiel abgedrückt (die Ränder nicht vergessen) und danach mit dem Messer abgeschnitten. Das ergibt die bekannten viereckigen Taschen.
Die Maultaschen im leicht kochenden Salzwasser ca. 10 min. ziehen lassen.

Hinweise

Blattspinat kann auch TK sein, alternativ auch Frühlingszwiebeln.
Alternativ kann man auch analog zu Ravioli vorgehen, das sind dann natürlich aber keine original schwäbischen Maultaschen mehr. Außerdem finde ich die Herstellung der Maultaschen einfacher und schneller als die Ausstecherei bei den Raviolis.

Taxonomy upgrade extras: