Sie sind hier

Dreierlei Ziegenkäsehäppchen

Zusammenfassung

Portionen
Portionen
Zubereitungszeit
10 Minuten
Kochdauer
Gesamtzeit
10 Minuten

Beschreibung

Eigentlich sind wir überhaupt keine Freunde des Käses von der Ziege. Wir sind jetzt in kürzester Zeit gleich zwei Mal vom Gegenteil überzeugt worden. Zum Einen bekamen wir von Nicole die Variante mit Weintrauben und zum Anderen von Petra das Honigtopping vorgesetzt. Durch die Süße der Trauben oder des Honigs wird der strenge Geschmack des Ziegenkäses dezent in den Hintergrund gedrängt. Wir haben die beiden Variationen einmal als Inspiration genutzt und frei Gedächtnis nachgemacht...

Zutaten

3  
Toastbrot
150  
Ziegenweichkäse
4  
Weintrauben
   
Senf, süß
   
Honig

Zubereitung

Toastbrot toasten und mit einem Servierring o.ä. runde Scheiben ausstechen. Ofen auf Grillstufe vorheizen. Den Ziegenkäse in Scheiben schneiden. Weintrauben halbieren (die Kernallergiker entfernen noch die Weintraubenkerne). Ein Drittel der Toastscheiben mit Ziegenkäse belegen und mit Honig bestreichen. Das zweite Drittel dünn mit süßem Senf bestreichen, Ziegenkäse drauf und wiederum mit Honig bestreichen. Beim letzten Drittel ebenfalls dünn mit Senf bestreichen, Ziegenkäse drauf und dann mit den Weintraubenhälften belegen. Alles unter den Grill bis der Käse zerläuft und eine goldgelbe Kruste bekommen hat. Sofort genießen.

Hinweise

Wer sich partout nicht auf Ziegenkäse einlassen will oder vielleicht nach einer zusätzlichen Variation sucht, der kann alles statt mit Ziegenkäse auch mal mit Camembert ausprobieren.