Sie sind hier

Auberginen-Gnocchi

Zusammenfassung

Portionen
Portionen
QuelleAlfred Biolek & Ekart Witzigmann
Zubereitungszeit
30 Minuten
Kochdauer
Gesamtzeit
30 Minuten

Beschreibung

Zutaten

500  
Aubergine(n)
5  
Balsamico, rot
4  
Olivenöl
   
Salz
   
Pfeffer
5  
Basilikumblatt (-blätter)
100  
Kartoffel(n) (mehligkochend)
1  
Eigelb
35  
Kartoffelstärke
75  
Mehl

Zubereitung

Die Auberginen von Stengelansatz befreien, waschen und in ca. 1 cm grobe Würfel schneiden. In eine feuerfeste Form legen, mit dem Balsamico und dem Olivenöl beträufeln. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Form mit Alufolie abdecken und im Backofen bei 220°C (Umluft: 200°C) ca. 1/2 Stinde schmoren, bis die Auberginen ganz weich sind.
Währenddessen die Kartoffeln in der Schale kochen. Danach pellen und zu Brei stampfen. Die Auberginen etwas abkühlen lassn, in ein Küchentuch geben und kräftig ausdrücken. Zu den Kartoffeln geben und unterrühren. Eigelb, Stärke und Mehl unterkneten. Basilikumblääter fein hacken und ebenfalls untermischen. Mit Salz abschmecken.
Den Teig portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu ca. 1 cm dicken Rollen formen. In Daumendicke Stücke schneiden und mit einer Gabel in Gnocchiform drücken. Nach und nach in reichlich kochendes Salzwasser geben und etwa 5 min. ziehen lassen. Die Gnocchi schwinnen oben wenn sie gar sind. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen.
 

Hinweise

Variation: Mit in Scheiben geschnittenen Oliven in Butter anschwenken und mit Parmesan bestreut servieren.
 
Tipp: Mit Rotwein-Linsen-Gemüse oder Linsenbolognese servieren.
 
Tipp: Wenn der Teig zu flüssig ist, noch etwas Mehl hinzugeben. Anstatt Gnocchi zu formen kann man auch mit zwei Teelöffeln Nocken formen (wie beim bebilderten Rezept geschehen).

Taxonomy upgrade extras: