Die April-Scherz-Verderber

Was ist eigentlich aus dem guten 1. April geworden? Früher musste man noch selber herausfinden, ob die mal mehr mal weniger gut erfundenen Geschichten echt sind. Aufgeklärt wurde man dann vielleicht am nächsten Tag. Heute (gestern) wird einem das gleich brühwarm überall aufgetischt. Wahrscheinlich um sich davor zu schützen, dass sie selber darauf reinfallen und am Ende bei BILDblog verewigt werden. Früher war alles besser.

Social share privacy

Trackbacks

Kommentare

Der erste April war so ein

Der erste April war so ein Tag, an dem man besser den PC ausgelassen hätte. Überall wurde man von "super witzigen" Späßchen erschlagen, aber irgendwas innovatives war nicht dabei. :-(

Zumindest für dieses Jahr

Zumindest für dieses Jahr geb' ich Dir Recht. Lediglich das 1 Cent E-Mail-Porto als konzertierte Aktion der ARD-Anstalten fand ich noch ganz witzig - wenn ich auch nicht drauf reingefallen bin.  

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.