Lehre

Tags:

Hier finden Sie Unterlagen, Hinweise und Aufgaben zu den von mir betreuten Kursen an der FernUniversität Hagen. Hauptsächlich handelt es sich hierbei um den Kurs 42110: Preisbildung auf unvollkommenen Märkten und allgemeines Gleichgewicht. Ich werde hier aber auch andere Unterlagen zur Verfügung stellen, die sich "im Laufe der Zeit" so ansammeln und von denen ich ausgehe, dass sie interessant sein könnten.

Tags:

Ich habe nun schon einige Semester in Klausurvorbereitungskursen sowie als Klausurensteller und -korrektor verbracht. In den Klausuren machen die Studierenden natürlich viel falsch. Hier deswegen der ultimative Guide durch die Klausur:

  1. Schreibe alles auf, was Du weißt: Die/der Korrekturassistent/in ist immer begeistert von einem breiten Allgemeinwissen zum Thema. Vor allem umgehst Du so die Gefahr etwas zu vergessen oder gar auf das falsche Pferd gesetzt zu haben. Es ist unter Garantie die richtige Lösung dabei und die/der Klausurkorrektor/in wird sich schon das Richtige raussuchen.
  2. Schreibe auch etwas dazu, was nicht gefragt wurde. Die/der Korrektor/in wird begeistert über Dein Neckermannwissen sein und an Dich Sonderpunkte verteilen (siehe auch Punkt 1).
  3. Lese Aufgaben nie komplett durch: Dort steht meistens eh nur unnützes Zeug drin und lenkt von der Bearbeitung ab. Du hast ein Keyword gefunden, mit dem Du etwas anfangen kannst? Dann schreibe drauf los (siehe auch Punkt 1)!
  4. Vermeide es Deine Ergebnisse kausal zu begründen. Das Ergebnis ist das Ziel, nicht der Weg dorthin. Denn der könnte ja falsch sein und Dein Nicht-Wissen offen legen.
  5. Schreibe möglichst unleserlich: Du lässt so Interpretationsspielraum und erlaubst der/dem Korrekturassistenten/in doch noch etwas Korrektes aus Deiner eigentlich falschen Antwort herauszulesen.
  6. Immer der Reihe nach: Bearbeite unbedingt die Aufgaben in der vorgegebenen Reihenfolge. Zuerst die (Teil-)Aufgaben zu bearbeiten, die man sicher weiß, beweist nur die Streberhaftigkeit sowie Effizienz. Und Streber haben noch nie Sympathien erhalten.
  7. Bleibe hartnäckig: Auch wenn Dir im Laufe der Klausur etwas spanisch vorkommt, weiche niemals von Deinen Ergebnissen ab, mögen sie auch noch so unrealistisch sein (bspw. negative Mengen in einem Markt). Der Klausursteller wird sich schon was dabei gedacht haben und Dein Einwand, dass an Deinen Ergebnissen eventuell etwas nicht stimmen könnte, zeigt nur Deinen nicht vorhandenen Opportunismus. So wirst Du es nie zum Unternehmensberater schaffen!
  8. Teile Deine Zeit nach der Kottlikoffschen Reziprozitätsformel ein: Zeit für die Teilaufgabe = (Gesamtzeit*Gesamtpunkte - Gesamtzeit*Punkte der Teilaufgabe) / Gesamtpunkte. Es reicht aus die Formel erst während der Klausur zu erstellen und zu berechnen.
Inhalt abgleichen