Lauschangriff, Das runde Leder, Buchstabensalat, Live on stage, Lichtspiele, Sofakino, Daddeln, Mattscheibe, Vorgelesenes, Der letzte Vorhang

Die Polizei in Drypdal arbeitet auf Hochtouren, um die drei Morde in dem kleinen Städtchen aufzuklären. Immer noch ist ihnen nicht klar, ob es sich in allen drei Fällen um den gleichen Täter handelt oder nicht. Nick lässt seine Vergangenheit nicht los und er macht sich auf den Weg nach Oslo. Sein plötzliches Verschwinden macht ihn jedoch für die Polizei zum Hauptverdächtigen, zumal die Beamten nun auch das Video vom Tod der Lehrerin gefunden haben, auf dem zu sehen ist, wie er sie stößt. Als Nick nach Drypdal zurückkehrt wird er vor den Augen Noras verhaftet. Vilde ist immer noch am Boden zerstört wegen Trines Tod und muss sich nun auch Sorgen machen, ob Nick der Polizei nicht von der Erpressung der Lehrerin erzählt hat. Gleichzeitig rätselt sie, ob sie nicht aussagen müsste - immerhin könnte sie ihn entlassten. Benedikte hält durch einen Zufall einen womöglich wichtigen Beweis in den Händen: ein Hemd ihres Vaters mit einem Blutfleck. Sie hat den starken Verdacht, dass er Dr. Wolf umgebracht hat, von dem sie sich mittlerweile sicher ist, dass er mit ihrem Vater illegal Medikamente verkauft hat. Auch sie könnte zur Polizei gehen und Nick zumindest wegen des Verdachts Wolf umgebracht zu haben entlasten. Dann wird morgens im Schulschwimmbecken eine weitere Leiche gefunden - eingewickelt in einen Plastiksack...

3

Jessamine ist am Boden zerstört, nachdem Weed einfach so während ihrer Krankheit verschwunden ist. Gleichzeitig kann sie ihrem Vater seine Experimente nicht verzeihen, insbesondere jene, denen ihre Mutter schließlich zum Opfer gefallen ist. Unter Anleitung von Oleander, dem Giftprinzen, ist ihre Rache schließlich tödlich. Unter einem falschen Namen verlässt Jessamine ihr Zuhause - und muss entdecken, dass die Welt außerhalb ihrer Heimat ein gefährlicher Ort für eine junge Frau mit ihren Fähigkeiten sein kann, denn Misstrauen und Aberglaube sind immer noch weit verbreitet. Oleander gewinnt immer mehr Einfluss auf sie und führt sie auf einen zunehmend gefährlichen Weg. Gleichzeitig sucht Weed, nachdem er lange Zeit einsam in den Wäldern verbracht hat, schließlich doch nach ihr. In den Gärten der Universität von Padua findet er zwar keine Hinweise auf Jessamines Schicksal, aber dafür Antworten auf die Frage, was Oleander plant. Mithilfe neuer Verbündeter kann er ein äußerst wirksames Gegenmittel gegen nahezu jedes Gift herstellen. Und dies hat er auch bald bitter nötig, denn es gibt Hinweise, dass ein Anschlag auf den König von England geplant ist, der zu Besuch in Padua weilt. Weed wird auf den Kostümball eingeschleusst und ist schockiert, als er die Attentäterin erkennt: Es ist Jessamine...

3

New York 1845: Durch einen Brand hat der junge Timothy Wilde seinen Job als Barkeeper verloren. Sein Bruder Valentine lässt seine Beziehungen, die durch seine Aktivitäten in der demokratischen Partei hat, spielen und besorgt Timothy eine Anstellung in der neugegründeten Polizeitruppe der Stadt. Die Cops sind damals nicht nur ein bunt zusammengewürfelter Haufen, sondern werden auch von der Bevölkerung sehr skeptisch betrachtet. Timothys erster großer Fall läuft ihm mehr als Zufall über den Weg: ein junges Mädchen in einem blutüberströmten Nachthemd. Sie bringt ihn auf die Spur einer Mordserie an irischen Kindern. Damit stößt die New Yorker Polizei in ein wahres Wespennest. Die irischen Einwanderer werden aufgrund ihres Glaubens, ihrer Anzahl und offensichtlichen Armut von vielen protestantischen Amerikanern ablehnend betrachtet. Die Gerüchte über eine Kartoffelfäule in Irland und die damit verbundene Aussicht auf weitere Hungerflüchtlinge machen sie nicht gerade beliebter. Dann beginnt jemand Briefe zu verschicken und der Verdacht entsteht, dass auch der Mörder ein Katholik sein könnte. Timothy muss nicht nur schnell den Täter finden, um einen Aufruhr zu verhindern, sondern gleichzeitig auch seinen Bruder Valentine im Schach halten und verhindern, sich die einflussreiche Bordellbesitzerin Silkie Marsh völlig zum Feind zu machen.

4

Die 16-jährige Jessamine lebt alleine mit ihrem Vater, dem Botaniker und Heiler Thomas Luxton, in einer ehemaligen Abtei im Norden Englands. Ihr Vater ist für sein Wissen um Pflanzen und die damit verbundene Heilkunst sehr bekannt, doch privat ein sehr verschlossener Mensch, zu dem auch seine Tochter keine wirkliche Nähe findet. Eines Tages wird ihr eintöniges Leben durch den Leiter der örtlichen Irrenanstalt jäh gestört. Dieser bringt einen Jungen in Jessamines Alter zu ihnen, ein von einem Mönch großgezogenes Findelkind, names Weed. Dieser kennt sich offenbar ebenso gut wie Thomas Luxton in der Welt der Heilkunde aus, ist es ihm doch erst gelungen, fast alle Insassen der Anstalt zu heilen - nur um danach etwas in den Dorfbrunnen zu geben, was dessen Einwohner beinahe komplett in den Wahnsinn trieb.

3

Der Maler Basil Hallward hat aktuell sein Meisterwerk fertiggestellt: ein Bildnis des jungen Dorian Gray, der für ihn die perfekte Schönheit verkörpert. Nur wiederstrebend lässt er seinen Bekannten, Lord Henry Wotton, den jungen Mann kennenlernen, hat er doch die Befürchtung, dass dieser ihn mit seinen Ansichten verderben könnte. Und in der Tat beeinflussen die unkonventionellen Sichtweisen Dorian bald sehr. Einen schlechten Einfluss hat dies jedoch zunächst nicht auf ihn. Doch alles verändert sich, als er sich in die junge Schauspielerin Sibyl Vane verliebt und diese heiraten möchte. Ihre Verliebtheit führt jedoch dazu, dass das Mädchen nicht mehr wie sonst in ihren Bühnenrollen aufgehen kann. Dorian ist entsetzt von ihrer schlechten Leistung und löst die Verlobung. Als er sich am nächsten Tag für sein Verhalten entschuldigen will, muss er erfahren, dass sich Sibyl das Leben genommen hat. Von diesem Zeitpunkt an macht Dorian eine seltsame Wandlung durch und lebt seine dunkle und grausame Wesensseite aus. Dies kann er ungestraft tun, denn alle seine Taten hinterlassen ihre Spuren nicht auf seinem Gesicht, sondern auf dem Bild, dass Basil Hallward von ihm gemalt hat. Dieses Bild ist es auch, welches an seiner Stelle altert - um so wichtiger, dass niemand es zu Gesicht bekommt, denn diese Person wüsste dann um seinen wahren Charakter...

3

Lee Harper ist ein Serienmörder der besonderen Sorte: Er tötet nur bestimmte Frauen - jene die seiner Meinung nach leuchten, wie einst eine Tänzerin im Chigaco der 1920er Jahre. Und Harper ist ein Mörder, dem bisher noch niemand auf die Spur gekommen ist, denn er kann mithilfe eines Hauses durch die Zeit reisen. Hierdurch ist sichergestellt, dass niemand eine Verbindung zwischen den Morden herstellt - denn wer würde schon glauben, dass der gleiche Täter 1920 und 1993 aktiv ist. Auch seine Visitenkarten - das Hinterlassen von Gegenständen, die eigentlich nicht in die Zeit seiner Taten gehören - fallen niemandem auf bzw. kann keiner die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Doch dann macht Harper einen Fehler: Eines seiner Opfer überlebt. Und die junge Kirby ist entschlossen, ihren Angreifer zu finden, koste es, was es wolle. Nach und nach hält sie immer mehr Puzzleteile in den Händen, die sie auf Harpers Spur bringen. Doch es dauert einige Zeit, bis sie in der Lage ist, die Wahrheit zu erkennen. Und zu diesem Zeitpunkt ist Harper ihr schon wieder auf den Fersen, um sein Werk zu vollenden...

4

Harold Fry und seine Frau Maureen leben in einem typischen, südenglischen Kleinstadtidyll mit Reihenhäuschen und kleinen Gärten. Doch ihr Alltag ist alles andere als idyllisch. Harold und Maureen leben mehr aneinander vorbei als miteinander, zu sagen haben sie sich schon lange nichts mehr und auch Sohn David lässt sich nicht mehr sehen, nur Maureen unterhält sich noch öfter mit ihm. Das alles ändert sich an dem Tag, als Harold Post von einer ehemaligen Kollegin, Queenie Hennessy bekommt, die in einem Hospiz in Schottland im Sterben liegt. Zunächst will Harold nur seine Antwort in den Briefkasten werfen, doch dann beschließt er, angeregt durch eine junge Verkäuferin in einer Tankstelle, zu Queenie nach Schottland zu laufen. Was zunächst wie eine reichliche Schnapsidee wirkt, wird für Harold bald zu einer modernen Pilgerreise ohne religiösen Hintergrund. Denn Harold läuft nicht mehr nur, um Queenie zu retten, wie er zunächst glaubt, sondern auch, um sein eigenes Lebens, das er auf dem Weg Revue passieren lässt. Um seine verpassten Chancen und die Fehler, die er gemacht hat. Seine Reise verändert jedoch nicht nur ihn, sondern auch die Menschen, denen er begegnet - und vor allem Maureen...

3

In Penryns Welt ist nichts mehr, wie es einmal war, seitdem die Engel erschienen sind und alle Städte in Schutt und Asche gelegt haben. (Zugegeben, vielleicht war es keine gute Idee der Menschen mit Gabriel den Anführer der Engel zu erschießen.) Beim Versuch mit ihrer im Rollstuhl sitzenden kleinen Schwester und der schizophrenen Mutter aus ihrer Wohnung in die Sicherheit des Gebirges zu entkommen, geht einfach alles schief. Penryn und Page werden Zeugen einer Auseinandersetzung zwischen Engeln und ohne zu wissen warum, hilft Penryn einem von ihnen. Die anderen entführen daraufhin ihre Schwester - Penryn bleibt nichts anderes übrig, als sich mit dem übriggebliebenen Engel zusammenzutun, wenn sie Page retten will. Gemeinsam machen sie sich auf dem Weg zum Engelshorst, wo der Engel Raffe Hilfe erhofft, um seine Flügel wiederzubekommen und sich möglicherweise Penryns Schwester befindet. Der Weg dahin ist nicht gerade ungefährlich, doch die ungleichen Gefährten schaffen es irgendwie, sich bis an ihr Ziel durchzuschlagen. Hier muss Penryn nicht nur erfahren, dass ihr Begleiter der Mittelpunkt eines Machtkampfs unter den Engeln um die Nachfolge des ermordeten Anführers ist, sondern dass auch noch andere rätselhafte Dinge vorgehen, in die auch ihre Schwester hineingezogen worden ist...

3

Dem Neptuner Mulusk ist es gelungen die Erde zu erobern - indem er den Bewohnern Drogen ins Wasser gemischt hat, die es verhinderten, dass sie ihm Widerstand leisten konnten. Nach Jahren der Verehrung wird es ihm jedoch zu viel: Er beendet die Drogenbeigabe und überlässt die Menschen wieder ihrem freien Willen. Bis die Wirkung ganz verflogen ist, bleiben jedoch noch einige Jahrzehnte, so dass er sich weiterhin auf der Erde aufhalten und weitere Probleme dort lösen kann (wie bspw. die Energieversorgung etc.). Molusk ist nämlich wie alle Neptuner unglaublich intelligent und der Wissenschaft nahezu verfallen. Ein Problem ist für ihn nur ein neuer Sachverhalt, der gelöst werden will.

5

Steven Dark ist sich immer noch nicht sicher, was er von seinem neuen Job halten soll. Zwar hat er Zugang zu allen Ressourcen, die er braucht, doch wer hinter der Organisation steht, für die er jetzt arbeitet, weiß er immer noch nicht. Dark setzt also seine ermittlerischen Fähigkeiten ein - und wird, zur Überraschung seines Geldgebers, fündig. Gleichzeitig taucht eine neue Aufgabe für die Ermittler mit dem Spezialgebiet Serienkiller auf: Labyrinth, wie er sich selbst nennt. Der Killer ist offenbar auf einem Rachefeldzug gegen die moderne Gesellschaft und prangert mit seinen Morden an, was seiner Meinung nach schiefläuft in der Welt. Da er es gleichzeitig versteht, die modernen Medien zu nutzen, verfügt er bald nicht nur über Berühmtheit, sondern findet auch immer mehr Menschen, die seine Sichtweise unterstützen. Dark und sein Team sind derweil damit beschäftigt, die Rätsel des Killers zu lösen, mit denen er seine Morde ankündigt und hoffen, ihm einmal einen Schritt voraus zu sein. Dann gelingt es ihnen beinahe ihn in Edinburgh zu erwischen, doch er kann in letzter Minute entkommen. Immer deutlicher zeichnet sich ab, dass die Enthüllung, wer Labyrinth wirklich ist, ein dunkles Geheimnis aufdecken wird - und er offensichtlich mehr über Steven Dark weiß, als dieser über sich selbst. Gleichzeitig erhöht sich der Verdacht, dass ein Mitglied aus seinem Team nicht ganz ehrlich spielt und mit dem Killer unter einer Decke steckt...

1
Inhalt abgleichen