Lauschangriff, Das runde Leder, Buchstabensalat, Live on stage, Lichtspiele, Sofakino, Daddeln, Mattscheibe, Vorgelesenes, Der letzte Vorhang

Die folgende Review fällt mir ehrlich gesagt nicht ganz leicht zu schreiben, daher mache ich es mal kurz und schmerzlos. Ich mag Heimataerde eigentlich ganz gerne, auch wenn ich finde, dass die Live-Qualitäten des Sängers verbesserungswürdig sind. Darum war es für uns auch eine Frage einen der raren Live-Auftritte zu nutzen, um die Band mal wieder auf der Bühne zu sehen. Die Show ist nämlich echt lohnenswert. The St. Paul als Vorband fand ich gar nicht schlecht, nur an die Stimme des Sängers muss man sich gewöhnen. Dann ist es aber gute Musik zum Tanzen. Nach einer kurzen Umbaupause kamen Heimataerde auf die Bühne - und ich habe nach drei Songs aufgegeben. Der Sound war eine Katastophe. Den Gesang hat man kaum verstanden, die Flöte nicht gehört und der Bass hat alles übertönt. Melodien waren kaum noch zu erkennen. Ich verstehe einfach nicht, wie es sein kann, dass der Sound bei der Vorband gut und beim Hauptact katastrophal ist. Das Konzert hätte ich echt nicht gebraucht - sorry für die Band.  

1

So, und weiter geht es damit, die Konzerte der letzten Wochen reviewtechnisch nachzuholen. :-)

The Beauty of Gemina hatten wir das erste Mal in der Zeche Carl in Essen als Vorband von ASP gesehen und sie haben uns direkt super gefallen. (Auch wenn Maik sich daran partout nicht erinnern will.) Im November haben wir sie als Vorband von Mono Inc. leider verpasst, weil wir uns irgendwie mit Marianne verquatscht haben. Dafür dann jetzt die Chance sie live auf Headliner-Tour in der Matrix zu sehen. Das Konzert fand in der kleinen Halle statt, was angesichts der Menge an Publikum auch passend war - in der großen hätte sich das sicher zu sehr verlaufen. Die Vorband hat mir nicht so gefallen, ich war froh, dass wir nur die letzten zwei Lieder mitbekommen haben. Das passte auch musikalisch vom Stil her meiner Meinung nach überhaupt nicht.

5

So, bevor ich überhaupt nicht mehr nachkomme, muss ich wohl mal ein paar Konzert-Reviews nachholen. Fangen wir mal mit dem vom letzten Monat an. :-)

The Birthday Massacre finde ich ja schon seit der ersten CD richtig gut und regelmäßig habe ich sie mir fürs Blackfield Festival geünscht. Dummerweise sind sie entweder nicht gekommen, als ich da war, oder wir waren nicht auf dem Festival, als sie gespielt haben. Naja, um so mehr habe ich mich gefreut, als ich gesehen habe, dass die diesjährige Europatour einen Termin im Pulp in Duisburg vorgesehen hat. Also den Göttergatten eingepackt, Karten gekauft, Freitag Urlaub genommen und nix wie hin.

4

Nachdem Mort endlich die Wahrheit über seine Vergangenheit erfahren und auch einen Angriff eines verfeindeten Adeligen erfolgreich abgewehrt. Doch Ruhe hat er trotzdem nicht. Eine neue Bedrohung entsteht des Nachts in seiner Grafschaft und wie sich bald zeigt, handelt es sich dabei nur um die Vorhut einer drohenden Invasion aus dem Nachbarland, in dem die Anhänger eines Nachtgottes regieren. Gleichzeitig ist er noch in diverse Streitigkeiten mit seiner Verlobten Penny verstrickt. Seine magischen Fähigkeiten verbessern sich zwar stetig, doch damit entsteht ein weiteres Problem: Freie Magier sind potenzielle Opfer des Wahnsinns und drohen zum Werkzeug eines Nachtgottes zu werden, mit schrecklichen Folgen für ihre Umwelt. Als Mort anfängt Stimmen zu hören, ist seinen Freunden klar, dass etwas dagegen getan werden muss und gegen sein eigentliches Gefühl willig er ein, mit Penny einen Bund einzugehen, der ihr Leben miteinander verbindet und ihn schützen soll. Dass er damit auch einen Teil seiner Fähigkeiten verliert, hat ihm allerdings niemand gesagt, doch genau diese wird Mort bald dringend brauchen. Der Feind rückt immer näher, der König allerdings will Morts Grafschaft opfern, um einen strategischen Vorteil im Kampf erhalten zu können. Wird es Mort gelingen, Penny zu überzeugen, den Bund wieder zu brechen?

0

Nora beginnt heimlich eine Beziehung mit Nick, dem neuen Mitschüler, die sie aber vor ihren Freundinnen geheimhalten muss. Benedikte trifft sich mit ihrem anonymen Verehrer aus dem Internet - und muss feststellen, dass sie sich auf einen gefährlichen Mann eingelassen hat. Trine versucht derweil alles, um so zu tun, als wäre die Sache mit Vilde nie passiert. Sie geht sogar soweit auf einer Party mit einem Jungen aus ihrer Klasse etwa anzufangen, nur damit niemand glaubt, sie stünde auf Frauen. Vilde entschließt sich derweil - auch um Trine zu schützen - das Spiel der Lehrerin Synove Viksveen mitzuspielen. Doch als sie wie verabredet bei ihr zuhause auftaucht - eskaliert die ganze Geschichte und am Ende ist die Lehrerin tot. Es zeigt sich immer mehr, dass verschiedene Leute in dem kleinen Ort dunkle Geheimnisse haben, die sie verzweifelt versuchen zu verstecken. Und schließlich ist da noch die Mädchenleiche, die am See gefunden wird - nackt und in Plastikfolie eingepackt. Plötzlich gibt es in dem verschlafenen Städtchen zwei ungeklärte Todesfälle...

3

Nora, Benedicte, Vilde und Trine sind schon beste Freundinnen seit dem Kindergarten. Doch mit dem Beginn des zehnten Schuljahres scheint alles anders zu werden. Nora verliebt sich in Nick, den neuen Mitschüler. Benedikte flirtet zunächst auch mit ihm, doch als er sie auf einer Party abgewiesen hat, behauptet sie stattdessen, dass er sie vergewaltigen wolle. Ihre heimlich ins Internet hochgeladenen Fotos rufen einen anonymen Verehrer auf den Plan, der mehr will - und offenbar trotz aller Versuche es zu verheimlichen weiß, wer sie ist. Trine und Vilde entdecken derweil, dass sie mehr füreinander empfinden als Freundschaft, versuchen ihre Liebe aber zu verheimlichen. Das geht gut, bis ihre neue Klassenlehrerin sie erwischt - und erpresst. Nora kann die Vergewaltigungsgeschichte von Benedikte nicht glauben und verabredet sich heimlich mit Nick. Über allen Ereignissen hängt das Wissen, dass eine der vier Mädchen nur noch wenige Tage zu leben hat und ermordet werden wird.

3

Same procedure as every year: Überall schallt es schon wieder "Köln Helau", aber Gottseidank gibt es auch dieses Jahr wieder alternativen Karneval im wdr:

  • Donnerstag, 27.02.2014, 22:00 Uhr: Stunksitzung 2014 aus Köln (Best of)
  • Donnerstag, 27.02.2013, 23:30 Uhr: Pink Punk Pantheon 2014 aus Bonn
  • Samstag, 29.02.2014,  23:15 Uhr: Der Geierabend 2014 (Ruhrpott-Karneval)
  • Sonntag, 01.03.2013, 00:45 Uhr: die lange Stunksitzung 2014 (in der Nacht vom Samstag auf Sonntag)
Tags:

Eine etwas andere Version des bekannten Märchens: Hänsel (Jeremy Renner) und Gretel (Gemma Arterton) sind erwachsen geworden und verdienen hr Geld als Kopfgeldjäger mit dem Spezialgebiet Hexen. Zahlreiche erfolgreiche Aufträge haben ihnen einen gewissen Ruhm eingebracht und so sind sie auch die Wahl des Augsburger Bürgermeisters als in der Stadt immer mehr Kinder verschwinden.

Den Geschwistern ist schnell klar, dass sie es hier nicht mit einer einfachen Hexe zu tun haben. Zuviele Kinder sind verschwunden und es wurde zu offensichtlich agiert. Der Fund einer alten Karte bringt sie dann auf die richtige Spur: Der Blutmond naht und Oberhexe Muriel (Famke Janssen) plant offenbar etwas Großes. Dann stellt sich auch noch heraus, dass auch Gretel eine bedeutsame Rolle in den Plänen der Hexen spielen soll. In der Nacht des Blutmonds kommt es schließlich zum alles entscheidenden Showdown: Versagen die Geschwister, ist nicht nur Gretels Leben bedroht, sondern möglicherweise das aller Menschen...

3

Man bekommt ja nicht alle Tage die Chance eine Premiere im Theater zu sehen, noch dazu eine, wo man nicht nur eine der SchauspielerInnen kennt, sondern diese auch Mitautorin des Stücks war. Also sind wir letzten Samstag Judiths Einladung gefolgt und haben uns nach Köln aufgemacht.

Im Wald herrscht große Aufregung: Alle Tiere scheinen verschwunden zu sein und etwas hat den Angsthasen (Holger Giebel) beinahe zu Tode erschreckt. Für die beiden Schwestern Gabi (Judith Ackermann) und Trudi (Signe Zurmühlen) Tiller (die Detektivschwestern aus dem gleichnamigen Song im Stück) ist klar: Sie haben einen neuen Fall. Durch die Aussage des Hasen ist bald klar, was den ganzen Aufruhr verursacht hat: ein Auto und zwar ein Kaputt-fahr-Auto. Die Schwestern machen sich also auf die Spur des rätselhaften Gefährts. Dank Gabis herausragender Denkfähigkeiten und Trudis Geschick als Tüftlerin gelingt es ihnen dann tatsächlich das Auto zu finden.

4

Katniss (Jennifer Lawrence) und Peeta (Josh Hutcherson) haben es geschafft und die Hungerspiele gemeinsam überlebt. Nun sollen sie sich auf der Tour der Sieger der gesamten Bevölkerung von Panem präsentieren. Kurz vor ihrem Aufbruch bekommt Katniss allerdings Besuch von Präsident Snow (Donald Sutherland). Dieser ist sehr ungehalten über ihren Versuch, sich über die Spielregeln hinwegzusetzen, was darüber hinaus auch zu Aufständen in verschiedenen Distrikten geführt hat. Snow glaubt Katniss auch die Liebesgeschichte mit Peeta nicht und macht ihr sehr deutlich, welche Folgen es haben wird, wenn es ihnen nicht gelingt, wieder für Ruhe im Land zu sorgen.

4
Inhalt abgleichen